Infiltrationstherapie / Neuraltherapie: Mit Betäubung heilen

Mit gezielten Injektionen lassen sich zum Beispiel schmerzlindernde und entzündungshemmende Medikamente direkt an die Stelle im Körper bringen, die für ihre Beschwerden verantwortlich ist. Die Grundlage der Neuraltherapie besteht darin, Betäubungsmittel nicht nur gegen die Schmerzen sondern als Heilmittel einzusetzen. Die Wirkung: Die Anästhesie führt nicht nur zur Schmerzlinderung sondern auch zur Entkrampfung. Dadurch können Selbstheilungskräfte in Gang gesetzt werden, die auch an ganz anderen Körperstellen Schmerzlinderung verschaffen. Vorteil: Die Neuraltherapie zeigt gute Erfolge bei scheinbar therapieresistenten chronischen Beschwerden.