Osteoporosetherapie: stärkt die Knochen

Besonders Frauen nach der Menopause sind vom »Knochenschwund« betroffen. Der einsetzende Abbau der Knochensubstanz erhöht das Risiko von Brüchen oder Wirbel-Einbrüchen. Mit einer optimierten Ernährung, einer gezielten Trainingstherapie und einer medikamentösen Langzeit-Behandlung kann die Osteoporose gut behandelt werden.